Homecare Logistics - Mit unserer neuen Art zu Denken und zu Verändern werden alle Prozesse im ambulanten Pflegedienst leistungsfähiger.
Wir verbessern die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Logistikprozesse dadurch, die Ergebnisse modernster Analysemethoden ständig als Optimierungspotential zu nutzen. Die dadurch entstehenden zeitlichen Freiräume entlasten die ambulanten Pflegedienste, so dass Sie mehr Zeit für das Wesentliche haben. Nämlich für den pflegebedürftigen Menschen.
Je nach Pflegegrad und Lebenssituation der Patienten bzw. Kunden sind die Anforderungen an die Logistikkette unterschiedlich.
Die Angebotspalette beginnt mit häuslicher Unterstützung, Kurzzeitpflege bis hin zur intensiven Vollzeitpflege. Jede Pflegeadresse hat also einen unterschiedlichen zeitlichen Ansatz und benötigt unterschiedliche Pflege- und Hilfsmittel.
Wir unterstützen Pflegedienstanbieter durch unser Know-How bei der Optimierung der Zuordnung der geeigneten und geforderten Ressourcen zum jeweiligen Bedarf des Patienten. Dadurch erhöhen wir die abrechenbaren Zeitanteile der Pflegedienstleistung durch Reduzierung von manuellen Planungs- und Kommunikationsprozessen, sowie Fahrzeiten und verbessern den Übergang in die ambulante Pflege für Patienten durch eine bessere Vorbereitung der häuslichen Situation. 
Smarte City Logistikkonzepte spielen in diesem Bereich ebenso hinein, wie die Integration ganzheitlicher Plattformen, die alle Partner eines Pflegenetzwerks miteinander verbindet. 
Unsere Dienstleistung besteht in einer permanenten Optimierung der bestehenden Logistikprozesse in Pflegenetzwerken.
Mittels Analyse der logistischen Planungen aus vergleichbaren Vorperioden und rechtzeitiger Datenbereitstellung zwischen den Beteiligten, sei es Krankenhäuser, Ärzte, Pflegedienste, Kostenträger, etc., können wir die richtigen Schlüsse ziehen.
Moderne Algorithmen suchen nach Optimierungspotentialen in der Verbesserung der Fahrstrecken, Reduzierung der Störzeiten und Blindzeiten, z.B. durch die Suche nach geeigneten Parkplätzen, der Bereitstellung von Pflege- und Hilfsmitteln, aus logistischer Sicht, und der Sicherstellung der Einhaltung qualitativer Vorgaben innerhalb der Logistikkette.
Auf Basis umfassender Avisierungen der notwendigen nächsten Schritte, wie z.B. die Bereitstellung eines Pflegebettes zuhause beim Patienten, gelingt ein reibungsloser Logistikablauf; immer mit dem Ziel der kürzesten Wege, optimalen Lieferservices, effizienter Ressourcennutzung. 
Neben einer optimalen Tourenplanung stellen wir auch alternative Methoden zur Bestückung der Einsatzfahrzeuge mit den jeweiligen Hilfs- und Pflegemitteln in den Fokus. Optimale Frachtraumauslastung, gekoppelt mit vorgeschriebenen Verpackungsqualitäten, ist nur ein Beispiel für leistungsstarke Lieferketten.
Wann und an welcher Apotheke / Sanitätshaus, etc. werden Bestandsergänzungen vorgenommen, konsolidiert und wieder im Pflegenetz, nachweisbar, verteilt?
Diese Fragestellungen werden ebenfalls in unserem Rechenzentrum beantwortet und die Ergebnisse in einer, mit dem jeweiligen Auftraggeber, vereinbarten Taktung und Detailtiefe kommuniziert. Ergänzt werden diese Ergebnisse durch unsere professionellen Vorschläge zur Umsetzung, mit dem Ziel, die Qualität und Leistungsfähigkeit des entsprechenden Pflegedienstanbieters permanent zu verbessern.
Diese Dienstleistung bieten wir unter dem Produktnamen „Homecare Analytics as a Service – HAaaS“ an.
Dabei nutzen wir ein Bündel von leistungsstarken Simulationstools und kombinieren diese mit den Ergebnissen der Prozesssimulation, Zeitenmessung, Workflow- und Wertstromdesign. Im Ergebnis erfolgt immer eine komplette Überarbeitung des gesamten Pflegenetzes. So werden Patienten, da wo es möglich ist, auch anderen Pflegetouren zugeordnet, um eine gewünschte Auslastung aller Touren zu ermöglichen. Auch wenn ein Patient unbedingt von einer speziellen Pflegekraft betreut werden möchte oder muss, ist dies möglich und die davon beteiligten Gebietszuteilungen werden entsprechend optimiert.
Darüber hinaus werden die jeweiligen Pflegebedarfe pro Patient zugeordnet und die entsprechenden Beschaffungs- und Verteilfahrten optimiert. Natürlich ist es möglich, persönliche Präferenzen der Patienten über Parameter zu gestalten, z.B. einen bestimmten Pfleger, bestimmte Hersteller der Pflegemittel, bestimmte Zeitfenster, etc., um so eine, den persönlichen Wünschen der Patienten, entsprechende zeitliche Abfolge der Pflegeaktivitäten zu gewährleisten.
Die für unsere Aktivitäten benötigten Daten generieren wir durch den Einsatz von mobilen Informationsmanagement.
Auf der Basis von Smartphones oder anderem geeigneten Equipment, dokumentieren die Aktivitäten in Echtzeit und ergänzen diese Daten, um andere qualitative Aspekte, wie Verpackungsqualität, Einhaltung von Hygienerichtlinien, Kühlketten, etc.
Durch den Einsatz moderner Sensorik ist es möglich, die physikalischen Umgebungsvariablen, speziell für Medikamente, wie Temperatur, Feuchtigkeit, Schock in Echtzeit zu gewinnen und über unsere Cloud-Applikation in Echtzeit zu übertragen.
Unser Ansatz zielt nicht nur auf die Anbindung von Pflegedienstanbietern, sondern wir entwickeln eine Plattform (als Vorbereitung für eine Blockchain), an der auch andere Teilnehmer, die ein Interesse an den gewonnenen Informationen haben, partizipieren können.
Unser Ziel ist, alle Beteiligten, sei es Produzenten von Pflegematerial, Apotheker, Sanitätshäuser, Ärzte, Krankenhäuser, Pflegemitarbeiter, Pflegebedürftige, Pflegekassen, Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, etc. miteinander zu verbinden und ein fließendes Datennetzwerk zu installieren.
Dabei sind für alle gültigen Standards und umfängliche Datensicherheitsaspekte unausweichlich.
Schon heute wird intensiv an der Umsetzung von einem sog. Internet-of-medical-things IoMT gearbeitet, da erhebliche Einsparpotentiale durch eine Vernetzung aller Partner schon heute erkennbar sind.
Unser Ziel ist, mit Ihnen diese Vision voranzutreiben.
Seien Sie mit uns am Puls der Zeit.
Besser älter werden.
Back to Top